Mädchen und Jungen an der Realschule Mark

Mädchen und Jungen sind gleichberechtigt und respektieren sich gegenseitig.

Die Realschule Mark ist eine Schule der Sekundarstufe I. Das bedeutet auch, dass der größte Teil unserer Schülerinnen und Schüler sich in der beginnenden und fortgeschrittenen Phase der Pubertät befinden. Die Jungen und Mädchen werden langsam aber sicher zu Erwachsenen.

Diese Phase ist bewegend, lebendig und vielfältig. Auch das Verhältnis zu den Geschlechtern verändert sich und gewinnt an Bedeutung. Die körperliche und sexuelle Reifung geht mit einer starken Prägung der Persönlichkeit der Jungen und Mädchen einher. In dieser Zeit kann es auch Probleme und Krisen kommen.

Die Realschule Mark legt großen Wert auf den respektvollen Umgang der Mädchen und Jungen miteinander (siehe Leitbild). Deshalb haben wir, orientiert an der Praxis, eine Art Leitfaden entwickelt, der die positiven Umgangsweisen zwischen Mädchen und Jungen an der RSM beschreibt.  Dieser „Leitfaden“ ist in regelmäßigen Abständen und bei aktuellem Anlass Gesprächsgegenstand im erziehenden Unterricht.

  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark arbeiten schon immer im Unterricht gemeinsam an Aufgaben.
  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark setzen sich gemeinsam für ein faires Miteinander in der Klasse und im Unterricht ein.
  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark unterstützen sich gegenseitig, lernen ihre unterschiedlichen und gemeinsamen Interessen wahrzunehmen und sich gegenseitig als Ergänzung zu betrachten.
  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark wertschätzen sich gegenseitig durch ein offenes und rücksichtsvolles Gesprächsklima. Dabei achten sie auf eine Sprache, die nicht verletzt oder diskriminiert.
  • Besonders während der Pubertät gehen Mädchen und Jungen der Realschule Mark gegenseitig respektvoll miteinander um.

Sie achten die Würde und die Grenzen des jeweils anderen Geschlechts und setzen sich nicht darüber hinweg.

  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark berücksichtigen das Anderssein von Mitschülerinnen und Mitschülern, indem sie lernen evtl. Vorurteile abzubauen und einander offen zu begegnen.
  • Mädchen und Jungen der Realschule Mark pflegen diesen Umgang miteinander nicht nur im Unterricht, sondern auch in den Pausen und auf dem Schulhof.

Mädchen und Jungen der Realschule Mark finden bei ihren Lehrerinnen und Lehrern stets ein offenes Ohr, wenn es Probleme und Konflikte untereinander gibt, die die Hilfe Erwachsener erforderlich machen.

 

© 2020 Realschule Mark