Terminkalender  

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
   

Anstehende Termine  

27 Okt 2019
Ende der Herbstferien
   

Login  

   

Klassenzimmertheater an der RSM

Organisiert vom „Kulturrucksack NRW“, einem Förderprojekt des Landes, nahmen die Klassen 9a und  9b in der RSM an der Klassenzimmeraufführung „Der Sandmann“ von E.T.A. Hoffmann teil.

Unsere Jugendlichen erfuhren Theater hautnah, saßen sozusagen „mittendrin“ im Theatergeschehen und erlebten durch diese außergewöhnliche Nähe zum Schauspieler das Stück besonders intensiv.

Mit fulminanter Spielfreude und Energie seitens des Schauspielers wurde der durchaus schwierige Stoff unseren Jungen und Mädchen nahegebracht.

Ein Ereignis, das sicherlich in Erinnerung bleibt.

       

 

23. Eine-Welt- und Umwelttag

… „ausprobieren, mitmachen, staunen oder einfach mit anderen klönen“... Auch die Realschule Mark als Fairtrade School ist Teil des Eine-Welt- und Umwelttags im Maxipark, veranstaltet von der FUgE Hamm. Hier können sich alle Besucher bei vielen Aktionen und Stände rund um die Themen Eine Welt, Umwelt- und Klimaschutz, Fairer Handel und Menschenrechte informieren und einbringen. Dabei heißt es oftmals: Wegwerfen war gestern – Recycling, Upcycling und nachhaltige Nutzung sind heute! Wir von der Realschule Mark – hauptsächlich fleißige Helfer der Klasse 10a und SV-Lehrer Sebastian Ludwig bieten leckerste Waffeln und viele Informationen um den fairen Handel.

 

 

 


 

Viel Spaß beim Firmenlauf

Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen  der Realschule Mark am AOK-Firmenlauf teil.

Bei einer super Stimmung und mit viel Spaß kamen unsere Teilnehmer alle erfolgreich nach 5 Kilometern ans Ziel!!!


 

Die Realschule Mark erweitert ihr pädagogisches Portfolio

Mit der Erprobung des Trainingsraums beschreitet die Realschule Mark neue Wege in ihrer pädagogischen Arbeit.

Die Grundmaxime des Trainingsraums bestehen in den beiden Forderungen:

  • Jede Schülerin und jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen und
  • Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat das Recht ungestört zu lehren

Das Fundament unseres Unterrichts bilden dabei unsere Unterrichtsregeln. Sollten sich Schülerinnen und Schülern wiederholt dafür entscheiden, gegen die Unterrichtsregeln zu verstoßen, so werden sie in den Trainingsraum geschickt, um ihr Verhalten mit Unterstützung von pädagogischen Fachkräften zu reflektieren.

 

"Du hast dich durch dein Verhalten entschieden in den Trainingsraum zu gehen, was könntest du anders machen, damit du beim nächsten Mal wieder am Unterricht teilnehmen kannst."

 

Der Trainingsraum wird derzeit von unseren beiden pädagogischen Fachkräften Frau Frewer und Herr von Laak betreut. Dort reflektieren die Schülerinnen und Schüler ihr Verhalten und erarbeiten gemeinsam einen Rückkehrplan, um wieder am Unterricht teilnehmen zu dürfen. Konflikte werden somit nicht mehr im Unterricht und in der Unterrichtszeit ausgetragen. Durch den Trainingsraum haben die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit Konflikte und Störungen räumlich, zeitlich und pädagogisch zu entzerren und zu verlagern. Lösungen werden außerhalb des Unterrichtsgeschehens entwickelt. Dadurch steigern wir die aktive Lernzeit bei den Schülerinnen und Schüler, das zu einer qualitativen Verbesserung der Lernergebnisse und einer höherer Berufszufriedenheit bei dem pädagogischen Personal führt.

 

"Der beste Trainingsraum ist der Trainingsraum, der nicht benötigt wird."

 

Der Trainingsraum ist derzeit von Montag bis Freitag von der 2 bis zur 4 Unterrichtsstunde besetzt. Zu Beginn des nächsten Schuljahres wird entschieden, ob der Trainingsraum dauerhaft in das pädagogische Konzept der Realschule Mark installiert wird. Das Trainingsraum Team der Realschule Mark setzt sich derzeit zusammen aus: Frau Böhm, Frau Frewer, Frau Klieve, Frau Palermo, Herr Piskorz und Herr van Laak. Falls Sie Fragen zu unserem Trainingsraum haben, so können Sie uns jederzeit ansprechen.


 

Die Wilde Hilde

 

"Die Wilde Hilde hat offen!" So heißt der neue Schülerladen an der Realschule Mark. Der Schülerladen ist von Schülerinnen und Schüler für Schülerinnen und Schüler. Angeboten werden alle Artikel, die man im Unterricht benötigt.

Der Gedanke zu einem Schülerladen kommt von den Lehrerinnen und Lehrern, die häufig im Unterricht feststellen müssen, dass die elementarsten Schulmaterialien, wie z.B. Hefte, Lineal, Radiergummi und Schreibzeug fehlen oder schlichtweg vergessen wurden einzukaufen. Um diese Lücke zu schließen, wird nun an der Realschule Mark in den großen Pausen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 7 das Schulmaterial in der Aula verkauft.

Die Preise liegen geringfügig über den handelsüblichen Preisen im Geschäft. Das erklärt sich aber durch den exklusiven Service, die Materialien in der Schule kaufen zu können, ohne einen langen Weg zu einem Geschäft in Kauf nehmen zu müssen.

Der Gewinn aus dem Verkauf wird in die Anschaffung weiterer Schulmaterialien gesteckt, damit die Schülerinnen und Schüler weiterhin aus einer Fülle unterschiedlichster Materialien auswählen können.

Die Aufgabe einen Schülerladen zu führen ist nicht ganz einfach. Herr Arndt hat in ersten Schulungen den "Kaufleuten" unserer Schule die Grundlagen der Geschäftsführung beigebracht. So gehört es zukünftig nicht nur zu den Aufgaben, die Schulmaterialien zu verkaufen, auch der Einkauf, die Inventur, das Marketing und die Buchführung gehören dazu.

Der Schulladen soll zukünftig komplett in die Hand der Schülerinnen und Schülern gelegt werden, die so Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein erlernen. Damit folgt die Realschule Mark einer gesellschaftlichen Forderung, mehr lebenspraktische Inhalte zu vermitteln. In der Übergangszeit werden die Schülerinnen und Schüler von Herrn Arndt, Frau Granisz, Herrn Milovanovic und Herrn Piskorz betreut. Wer Interesse hat, sich für den Schülerladen zu begeistern, darf sich gerne bei uns melden. Die Wilde Hilde braucht auch dich, trau dich!


 

   
© Realschule Mark

Login Form