Individuelle Förderung

Schule des Hinsehens

Die RS-Mark bemüht sich, jedes Kind auf die bestmögliche Weise zu fördern und zu fordern. Es soll sich an unserer Schule wohlfühlen und weitestgehend selbstständig und mit Freude lernen. Es soll Lob und Anerkennung für Engagement und Leistung erfahren und stets Hilfe bei Problemen finden. Wir möchten zum bestmöglichen Abschluss beitragen.

Eine besondere Einrichtung an unserer Schule, die die Unterstützung der Lernenden untereinander fördert, ist das Angebot „Schüler helfen Schülern“.

 

Fortbildung

Die Lehrerinnen und Lehrer wurden durch die schulinterne Fortbildung „Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördern – Unterricht fokussiert auf individuelle Förderung“ professionell im Bereich der individuellen Förderung geschult. Der Schwerpunkt unserer Entwicklungsarbeit und Weiterbildung liegt im Bereich Inklusion, Fachdidaktik, Lehrergesundheit, Schulprogrammarbeit und Digitalisierung.

 

Erprobungsstufe

Entwicklung und Beratung

Konferenzen und Teambesprechungen zur individuellen Entwicklung eines jeden Kindes werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 häufig und regelmäßig durchgeführt. Dabei legen wir Wert auf den guten Kontakt zu den Erziehungsberechtigten. Zudem hilft die Zusammenarbeit mit den abgebenden Grundschulen, die soziale -, emotionale - und Lernentwicklung der Kinder professionell einzuschätzen.

Die Beratung der Erziehungsberechtigten findet hauptsächlich durch die Klassenleitungen und Fachlehrerinnen und -lehrer statt. Die Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen und sollten an den Elternsprechtagen teilnehmen; es sei denn, besondere Umstände erfordern ein Eltern-Lehrer-Gespräch. Fördergespräche mit einzelnen Schülerinnen und Schülern finden täglich statt.

(siehe auch: Beratungskonzept)

 

Informationstechnische Grundkenntnisse (ITG)

Einführender Unterricht zur sinnvollen Nutzung von Medien (z.B. Bücher, Zeitungen, PC, Tablet und Smartphone) bereitet die Schülerinnen und Schüler auf eine kompetente und reflektierte Nutzung von Medien in der Sekundarstufe I vor.

 

Förderung der Lese- und Rechtschreibkompetenz

Die 5-Schritt-Lesemethode wird in allen Fächern eingeübt. Das strukturierte Vorgehen hilft den Lernenden, Texte Schritt für Schritt zu verstehen und auch kompliziertere Texte erschließen zu können.

Schülerinnen und Schüler mit einer von der Deutschlehrkraft bestätigten Lese- und Rechtschreibschwäche oder Legasthenie bekommen Förderunterricht in kleinen Gruppen. Zentral für die gelingende Lese- und Schreibförderung der Kinder und Jugendlichen ist, dass die Übungen Zuhause weitergeführt werden.

Es besteht die Möglichkeit, Kindern mit besonderen Beeinträchtigungen Nachteilsausgleiche zu gewähren. 

 

Hausaufgabenbetreuung

An zwei Nachmittagen bieten kompetente Betreuerinnen und Betreuer für die Kinder der Klassen 5 und 6 eine Hausaufgabenbetreuung an.

 

Beratungskonzept

Beratung von Schülerinnen und Schülern

Ausgebildete Lehrkräfte stehen den Heranwachsenden bei schulischen, häuslichen oder privaten Problemen beratend zur Seite.

(siehe auch: Beratungskonzept)

 

Willkommenspaket

Für die Eltern der neuen Fünftklässler werden Elternabende angeboten. Hier werden die Kommunikationsstrukturen der Schule erläutert und Informationen zu den Themen Hausaufgaben, Lernen und gelingendem Zusammenleben gegeben. Außerdem werden die gewinnbringende Nutzung und die Gefahren des Internets, z.B. sozialer Netzwerke vorgestellt und diskutiert.

(siehe auch: Schulleben > Willkommenspaket mit Eltern)

 

Konflikttraining mit Eltern

In einem praxisorientierten Training reflektieren Eltern und Erziehende ihr eigenes Konfliktverhalten und üben neue, stressfreiere Konfliktlösestrategien ein. Dabei geht es Regeln, Grenzsetzungen und sinnvolle Konsequenzen bei Regelbruch, Streitschlichtung unter Geschwistern und Freunden sowie gezielte Vorbeugung von Konflikten.

 

(siehe dazu: Schulleben > Konflikttraining mit Eltern)

 

Beruforientierung und Beratung

siehe dazu: Lehrern & Lernen > Konzepte > Berufsorientierung

 

Förder- und Forderkonzept

Je nach Bedarf und Kapazitäten werden die Schülerinnen und Schüler in Förder- und Fordergruppen zusammengefasst und bauen Stärken aus sowie Schwächen ab. Dies geschieht schwerpunktmäßig in den Hauptfächern statt.

 

Differenzierender Unterricht

Fachunterricht

In jedem Fachunterricht findet Binnendifferenzierung statt, die heterogenen Leistungsniveaus gerecht wird. Die Lehrkräfte setzen Phasen der Einzelarbeit, Kooperation und des Plenumsunterrichts ein und unterstützen bzw. fördern die Kinder und Jugendlichen mit differenzierten Aufgaben vor.

 

Stärken stärken

Neigungskurse ab der Jahrgangsstufe 7

Ab der Jahrgangsstufe 7 wählen die Schülerinnen und Schüler ein viertes Hauptfach: Biologie, Französisch, Informatik, Kunst, Technik oder Sozialwissenschaften.

Neigungskurse ab der Jahrgangsstufe 9

Ab der Jahrgangsstufe 9 werden die Schülerinnen und Schüler ergänzend in dem Fach Deutsch (Rhetorik und Debattieren / Streitschlichtung), English Conversation, Hauswirtschaft oder Informatik unterrichtet.

 

Inklusion

An unserer Realschule wird seit 2014 inklusiv unterrichtet. Die Schule ist seit 2019 Schwerpunktschule Inklusion.

(siehe auch: Grundsätzliches > Schulprogramm > Gemeinsames Lernen an der RSM)

 

 

© 2020 Realschule Mark