Terminkalender  

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
   

Anstehende Termine  

10. 04. 17
Osterferien
03. 05. 17, 15:00-19:00 Uhr
Elternsprechtag
   

22.11.2016

Fair Mobil

Faires Handeln und Stark im Miteinander – das Fair Mobil zu Gast an der RS-Mark

Förderverein finanziert Fair Mobil mit 700€ 

Stationen zum Thema „faires Miteinander“ -Konfliktlösungen und Gewaltprophylaxe können an zwei Tagen im Dezember vier Klassen unserer Schule aus der Jahrgangsstufe 5 und 6 in kleinen Gruppen durchlaufen. Hier werden Lösungsstrategien ausprobiert, um zu erleben, wie konstruktiv mit Konflikten umgegangen werden kann. Spielsituationen, wie „Wippermann“, „Teamkran“ und „Laute Lotsen“ fördern die Teamarbeit und damit den gegenseitigen Respekt und Rücksichtnahme. 

Mit dem Programm "Stark im MiteinanderN" - Fair Mobil – Schule anders erleben  möchten wir an der RS-Mark positive und konstruktive Konfliktkultur an der Schule steigern, um mehr Sicherheit und Geborgenheit zu ermöglichen. „Konflikte in Schulen wird es immer geben. Wenn es jedoch frühzeitig gelingt, konstruktiv mit Konflikten umzugehen, Vertrauen, Rücksicht und Teamgeist zu stärken, bedeutet dies für alle Beteiligten einen Gewinn“ (aus http://www.jrk-westfalen.de/index.php?id=671). 

An der RS-Mark wird verstärkt Wert auf die Kultur des Hinsehens und des fairen Miteinanders gelegt (s. dazu auch unser Konzept und Leitbild - Streitschlichter und Klassenpaten, Schulsanitätsdienst und Fairtrade School, aktive Schulsozialarbeit und Inklusion). Daher begleiten auch einzelne Streitschlichter und Klassenpaten die Mitschüler an den Stationen als Helfer. Erfreulicherweise finanziert unser Förderverein das Mobil vom JRK/Provinzial Versicherungs AG/asb/schulpsychologischen Beratungsstelle MS mit 700€ - herzlichen Dank dafür!

06.09.2016
Faires Frühstück für die neuen Fünftklässler
 
Marta Kopiec, Fairtrade – Teammitglied und Lehrerin für Mathe/Chemie/Hauswirtschaft, hat in den ersten Tagen des neuen Schuljahres mit ihrem Hauswirtschaftskurs unsere neuen Mitschüler der Jahrgangsstufe 5 auf eine besondere Art begrüßt. Sie servierten ihnen ein faires Frühstück, d.h. Leckereien mit fair gehandelten Zutaten. Dadurch versucht die Realschule Mark schon die Jüngsten für das Thema Fairtrade zu sensibilisieren. Auch die Klassenpaten kümmerten sich während des Frühstücks in besonderer Weise um das Wohlergehen der Neuankömmlinge. Fotos gibt es auch auf der Homepage des Blogs (https://blog.fairtrade-schools.de/allgemein/fairfruehstueck-fuer-unseren-neuen-fuenfer/)
 
 
 
06.06.2016
3 faire Klassen in 3 fairen Zirkeln der FUgE
Jeans reist 50.000 km zu mir 
 
In den letzten Wochen besuchten 2 Klassen der 6. Jahrgangsstufe und eine 7. Klasse die örtliche FUgE, das Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung in Hamm.
 
Dort erfuhren die Schülerinnen und Schüler auf sehr anschauliche Weise in zwei Lernzirkeln mehr über Kinderarbeit und Fairtrade, bzw. (un-)faire Kleidung. Das Team der FUgE um Swantje Faulenbach konnte sehr kompetent vermitteln, wie ungerecht die Weltwirtschaft und die Verteilung der Ressourcen und Verdienstmöglichkeiten sein können und wie groß die Schere beim Verdienst im Vergleich zu z.B. Kinderarbeit in Bengladesch und deutschen Löhnen ist.
 
So erfuhren die interessierten Schülerinnen und Schüler u.a., dass eine Jeans von den ersten Baumwollplantagen - meist in Usbekistan - über Spinnen, Färben, Nähen und Nieteneinschlagen bis zu unserem Einzelhandel durchschnittlich 50.000 km gereist ist und ca. 30 kg Kohlenstoffdioxid produziert hat. Fairwear, also der Verkauf von fair gehandelten Baumwollkleidungsstücken ist vielerorts noch nicht gängig und für uns daher auf einige wenige Internethändler beschränkt.
 
Die Realschule Mark etabliert die Besuche bei der FUgE mit den didaktisch bestens aufgearbeiteten Lernzirkeln nun fest im kommenden Lehrplan für alle 5. / 6. bzw. 8. Jahrgänge.
 
 
 
 
 
01.07.2016
 
Wir haben es geschafft! Wir sind fairzertifiziert!
 
Die Kampagnenleitung von Fairtrade Schools und Fairtrade Deutschland hat uns grünes Licht gegeben.
 
TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland) und die Kampagnenleitung von Fairtrade Schools haben bestätigt, dass unsere Schule nun alle Kriterien der Auszeichnung und Zertifizierung zur Fairtrade School erfüllt hat. Somit werden wir im Herbst diese Ehre feiern. Wir sind im Team stolz darauf, dies in nur wenigen Monaten geschafft zu haben und freuen uns sehr.
 
Siehe dazu auch unseren Blog www.blog.fairtrade-schools.de
 
 
 
 
 
 
 Der nächste faire Schritt                                                                                                                          01.06.2016
 
zu einem weitern Treffen fanden sich 17 Mitglieder unseres Teams "Realschule Mark wird Fairtrade School" am 1. 6. 2016 zusammen, um über das weitere Vorgehen im Prozess der Auszeichnung zu sprechen und das kommende Schuljahr zu planen.
 
Es wurde u.a. Unterrichtsvorhaben vorgestellt und Ideen für Aktionen diskutiert. Die im Kiosk verkauften Produkte laufen prima, werden allerdings preislich angepasst. Ab dem kommenden Schuljahr werden zudem die gern gekauften American Cockies fair gehandelt sein und zusätzlich fair gehandelte Doppelkekse angeboten.
 
Die neuen Schülerinnen und Schüler der zukünftigen Klassen 5 werden von Marta Kopiec und Ihren fleißigen Hauswirtschaftsteam mit einem Fairfrühstück im August begrüßt.
 
Interessierte Schülerinnen und Schüler, die gern im Team mitarbeiten wollen sind herzlich willkommen und melden sich bitte bei Christina Zumbusch. 
 
Das nächste Treffen ist am 18.01.2017 um 18.30 Uhr in E15.

 

 

 

Unser Fair-Konzept - Eine Vorstellung an unserer Schule

SchülerInnen der Jahrgangsstufe 8 stellten allen Mitschülern unser

Konzept "Realschule Mark als Fairtrade-School" vor.

 

 

Am 13. April erläuterten Jennifer, Leonie und Benedikt allen MitschülerInnen der Schule mit einem powerpoint-gestützten Vortrag unser neues Konzept zur Bewerbung unserer Schule um die Zertifizierung zur Fairtrade School. So erfuhren alle über ungerechte Lebensumstände von Landwirten und Arbeitern auf Plantagen und Fabriken weltweit. Vielfach können diese ihre Familien mit ihrem kargen Lohn nicht ernährenund sind daher gezwungen, auf Kinderarbeit zurückzugreifen. Schulbildung und Zukunftschancen sind so nicht gegeben.

Durch Wissen um Fairtrade und faire Lohnkonzepte, das Engagement bei Fairtrade und den Kauf von fair gehandelten Produkten will unsere Schule diese Ungerechtigkeiten in den Fokus nehmen. Daher bieten wir ab sofort fairgehandelten Orangensaft und Schokolade im Kiosk zu je 50 ct an.

Zudem, so erläuterten die drei, finden in vielen Fächern und mehreren Jahrgangsstufen Unterrichtseinheiten zur sozialen Gerechtigkeit, Kinderarbeit und Fairtrade statt. In der Jgst. 6 und 7/8 ist ein Unterrichtsgang zur FUgE (Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung, Weltladen in der Widumstraße 14) zu Themen Kinderarbeit und fair gehandelte Kleidung geplant.

 

 

                                          24.02.2016

Der erste faire Schritt

 

Auf dem Weg zur Zertifizierung als Fairtrade-School hat die Realschule Mark den ersten Schritt getan. Am Dienstag, den 23.02.2016 hat sich das Fairtrade-Schulteam unter dem Motto „Wir fairsuchen es“ zum ersten Mal getroffen. Dabei ist beschlossen worden, dass wir uns um die Zertifizierung offiziell bewerben wollen. Als Schulteam, das aus 7 SchülerInnen, 7 Eltern und 6 LehrerInnen besteht, werden wir die Aktivitäten an unserer Schule planen und leiten, die notwendig sind, um den Status einer „Fairtrade-School“ zu erhalten und zu pflegen.

 

Eltern und Schüler sind im Team besonders wichtig. Sie sind zukünftig v.a. für die Ideenfindung, Definierung der Ziele des Teams und der Umsetzung der Ideen zuständig. Ihr Engagement wird u.a. bei den Sonderveranstaltungen (Elternsprechtag oder Tag der offenen Tür) benötigt. Als Kooperationspartner steht der Schule die FUgE zur Verfügung (Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung, Widumstraße 14 in Hamm). Hierher werden unsere Klassen 5, demnächst fest im Lehrplan etabliert, einen Unterrichtsgang zum Thema „faire Löhne und Fairtrade“ machen.

Sehr lobenswert ist vor allem das Engagement der Schülerinnen und Schüler aus den drei Jahrgangsstufen 7, 8 und 9. Sie haben sich bereits für viele Projekte zuständig erklärt und wollen sich mit großem Eifer einbringen.

 

Besprochen wurden unter anderem der Verkauf von fair gehandelten Produkten (Orangensaft und Schokolade) am Schulkiosk ab Mai und Unterrichtsthemen zur Nachhaltigkeit, Kinderarbeit und Fair-trade.

 

Das nächste Treffen des Teams ist am Mittwoch den 01.Juni um 18.30 Uhr (anders als im Protokoll angegeben, dort hatte sich ein Fehler eingeschlichen...)

 

 
 
 
16.02.2016
RSMark Schülerinnen fairschenken faire Rosen zum Valentinstag
 
 
Schueler verschenken Rosen
Vier SchülerInnen der Klasse 6b mit der Schulleiterin Susanne Zerbo-Jonigk fairschenken Rosen
 
Am 15. Februar fairschenkten Schülerinnen und Schüler unserer Schule sich gegenseitig fair gehandelte Rosen. So konnte rund 400 mal ein Lächeln auf den Gesichtern von lieben Menschen gezaubert werden.
Bei der Aktion, die unter der Schirmherrschaft "FLOWER TO THE PEOPLE" von Fairtrade Deutschland läuft, unterstützten uns die FUgE, mit der Ansprechpartnerin Frau Faulenbach und der Kaiser´s Markt Tengelmann, Hamm, der uns 34 Bund fair gehandelte Rosen zur Verfügung stellte. Herzlichen Dank!
 
 
 
 01.02.2016
Die Idee ist geboren
 
Die Realschule Mark will zertifizierte Fairtrade-School werden. In Abstimmung mit der Lehrerkonferenz im Dezember 2015 und ersten Planungsgesprächen mit Interessierten, wollen wir mit der Zertifizierung bei der Kampagne „Fairtrade-Schools“ ein Zeichen für einen bewussten Umgang mit der Schöpfung und Teilhabe an einer fairen Ökonomie setzen.
 
Durch konkretes Handeln und entsprechende Öffentlichkeitsarbeit machen sich Schulen auf den Weg, zertifizierte Fairtrade-School zu werden. Dabei stehen Nachhaltigkeit und internationale Gerechtigkeit im Fokus.
Zu einem ersten Treffen mit interessierten Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgangsstufen, Eltern, Lehrern und Schulleitung wird am Dienstag, den 23.02.2016 um 18.30 Uhr statt im Raum E15 herzlich eingeladen.
 
 
 

 

   
© Realschule Mark

Login Form